Erfolgsgeschichte Epilepsie und ADHS

Erfolge

mit Mental-, Intuitions- und Bewusstseinstraining

Erfolgsgeschichte Epilepsie und ADHS

 

Erst durch die gesundheitlichen Probleme meines Sohnes habe ich den Weg zur Spiritualität und somit zum Mental- und Intuitionstraining gefunden.

Nach einem sehr langen Leidensweg und Monaten der Ungewissheit bekamen wir die Diagnose Epilepsie und aufgrund seiner Verhaltensauffälligkeit die Diagnose ADHS bzw. Asperger Syndrom noch dazu. Diesbezüglich waren sich die Speziallisten nicht einig ob es das eine oder vielleicht doch das andere Syndrom ist. Versichert wurde uns jedoch, dass wir nicht zu beneiden sind mit einem „solchen“ verhaltensauffälligen Kind zusammen zu leben. Viele Therapeuten lehnten es sogar ab mit ihm zu arbeiten. Man wies darauf hin, dass wir zuerst medikamentös ihn „ruhigstellen“ sollten und erst dann wäre der eine oder andere Therapeut bzw. Arzt bereit gewesen eine Therapie mit ihm zu beginnen.

All das lehnte ich ab, ich wollte es einfach nicht wahr haben, dass diese Diagnose endgültig sein soll und suchte nach einem anderen Weg unserem Kind zu helfen. Dadurch hat sich mein Leben grundlegend geändert.

Das Mental- und Intuitionstraining ermöglichte es mir meine eigenen inneren Aggressionen und meinen Zorn aufzulösen. Dies war mir bis dahin nicht gelungen, obwohl ich versuchte mit Hilfe von exzessiven Sport innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.
Durch diese gewonnene innere Ruhe und Ausgeglichenheit fand auch mein Kind zu mehr Ausgeglichenheit und Vertrauen. Seine Ängste und Anspannungen haben sich gelöst und somit auch seine Verkrampfungen.

Das Mental- und Intuitionstraining ist eine ganz wunderbare Methode zu sich selbst zu finden und somit sich selbst zu helfen. Man erlangt dadurch aber auch die Möglichkeit bzw. Fähigkeit anderen Menschen mental Hilfestellung zu geben. Dabei ist es völlig egal um welche Art von Krankheit oder Problem es sich handelt, wichtig ist es, dass die Seele vollständig heil werden kann.

In der Zwischenzeit bin ich selbst ausgebildete Trainerin und mein Sohn ist völlig gesund was die Epilepsie angeht und seine Verhaltensauffälligkeiten sind praktisch nicht mehr erkennbar. An seiner inneren Unruhe arbeiten wir noch und ich bin davon überzeugt, dass auch diese in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören wird. Wir sind auf dem besten Weg.

Heidi Wolf

 

zurück zu Übersicht Erfolgsgeschichten


Sie sind an weiteren Erfolgen interessiert?