Erfolgsgeschichte Mental-, Intuitions- und Bewusstseinstraining

Erfolge

mit Mental-, Intuitions- und Bewusstseinstraining

Erfolgsgeschichte Mental-,
Intuitions- und Bewusstseinstraining

 

Mein Leben mit Mental-, Intuitions- und Bewusstseinstraining:

In dem Moment wo man sich auf Mentaltraining einlässt, wird ein Prozess gestartet. Die Gedanken verändern sich, man erlaubt sich mehr Abstand einzunehmen von dem, was Kraft kostet, was an einem zerrt oder einengt. Man beginnt den persönlichen Fokus zu verändern und gewinnt immer mehr an Objektivität sich selbst und seiner Umwelt gegenüber. Gelebtes Mentaltraining fördert die innere Ruhe, Selbstsicherheit und das seelische Gleichgewicht. Der Körper spürt schon nach einer Übung in seinen Zellen die Veränderung. Er fährt seinen evtl. überladenen, gestressten, überreizten Zellenhaushalt sofort herunter. Die Augen erhalten Klarheit, die Nervenbahnen entspannen und es setzt Lockerheit und Leichtigkeit ein. Erst vielleicht unbemerkt, mit fortlaufendem Training jedoch immer mehr spürbar und schließlich kommt der Tag, an dem man dieses innere Gefühl des Ausgleichs nicht mehr missen möchte.

So ist es mir ergangen, ich habe Mentaltraining nur dann angewandt, wenn es mir nicht gut ging. Jetzt gehört es schon viele Jahre zu meinem täglichen Leben dazu. Es unterstützt die Stärken zu stärken. Unangenehme Menschen oder Situationen zu entschärfen, sich sogar davor zu schützen.

Wenn ich mit den Menschen im Hartmannspital Mentaltraining zur Schmerzbewältigung mache, erlebe ich immer wieder wie es Ihnen sofort besser geht oder sogar auf einmal durch die eingesetzte Entspannung schmerzfrei sind. Es ist ein schönes Erfolgserlebnis von dem man sofort profitiert.

Auf dem Mentaltraining folgt das Intuitionstraining. Das Wahrnehmen beginnt und mit fortschreitender Übung wird man feinfühliger, lernt sich selbst besser kennen und kommt in den Kontakt mit seinem tiefen inneren Wissen. Fragen, die einem das Leben im außen nicht beantworten kann, stellt man in sein inneres und erhält Antworten, Wegweiser und Unterstützung. Auch der Körper kann über die Intuition befragt werden, welche Bedürfnisse er hat und was er braucht.

Jeder Mensch bringt seinen Lebensrucksack mit und irgendwann beginnen wir ihn zu öffnen und die Geschenke die darin verborgen sind nehmen wir heraus, eines nach dem anderen und betrachten es. Manche sind wunderbar und dann gibt es die Geschenke, welche uns unangenehm sind, die uns herausfordern, die wir am liebsten wieder in den Rucksack zurück geben wollen. Doch sie holen uns immer wieder ein, begleiten uns wie ein roter Faden durch’s Leben => sie bitten darum gelöst zu werden.

Und da setzt das Bewusstseinstraining ein. Verbunden mit seinem tiefen inneren Wissen begibt man sich auf den Weg des Erkennen – Verstehen – Verzeihen. Es sei hier geschrieben, dass es nicht immer ein leichter Weg ist, aber durch die gewonnene Stärke des Mentaltrainings, der eigenen liebevollen Zuwendung die dadurch entsteht, findet man seinen persönlichen, stimmigen Lebensweg. Man beginnt sich und seine Bedürfnisse ernst zu nehmen. Der Blick ist zielgerichtet auf das, was einem gut tut, bereichert und erfreut. Man beginnt unstimmiges in seinem Leben los- und sein zu lassen.

Auch ich bin diesen Weg gegangen und gehe ihn noch immer. Gesundheitlich und energetisch ging es steil bergauf. Als ich mit dem Mentaltraining bei Frau Prof. Mag. Rita Zinterhof begann war mein Energiehaushalt sehr schwach. Von einem Neurodermitis geplagten und nervenschwachen Menschen habe ich mich zu einem selbstwertbewussten Menschen entwickelt. Ich habe erkannt, dass meine Schwäche der Hypersensibilität gleichzeitig meine Stärke ist, denn duch die hohe Feinfühligkeit meiner Körperantennen nehme ich vieles wahr, auch speziell in meiner Arbeit und Unterstützung mit Menschen, die zu mir kommen. Die Opferhaltung hat sich verwandelt in eine positive Geisteshaltung.
Und ich weiß heute, dass jede fordernde Lebenssituation die Aufforderung ist auf sich zu achten, sich selbst Respekt zu zollen in Liebe und Verständnis. Die Liebe zu sich selbst eröffnet viele Perspektiven, sei es beruflich oder privat.

Angeleitet aus meinem inneren, ehrlichen, wahren Wissen habe ich gelernt, dass alles was uns umgibt eine große Einheit bildet. Das es wichtig ist vorwärts und weiter zu gehen. Es hat mich auch gelehrt, Hilfe anzunehmen. Von meiner Erziehung und den damaligen Regeln sollte man alles alleine schaffen. Perfektionismus und trügerisches Ego haben mich immer wieder an die Grenzen gebracht.

Ich habe vieles los gelassen, wie einen stressigen Beruf, die Menschen in meinem Umfeld haben sich verändert und Menschen die zu mir gehören habe ich gelernt sein zu lassen, zu akzeptieren wie sie sind.

Bringt mir mein Lebensrucksack eine Herausforderung, trete ich geistig in die Objektivität, schaue und fühle mit Hilfe des Mental-, Intuitions und Bewusstseinstraining was für mich zu tun ist. Heute gebe ich mir und meinem eigenen Lebensprozess die Zeit, meinem Körper schenke ich gesunde Nahrung und versuche in einer positiven Gedankenschwingung zu bleiben.

Und freue mich über jeden Menschen, der mich anruft und meine Unterstützung möchte, denn der ehrliche, innere Blick und das Annehmen seines eigenen Lebensweges führt in dessen Harmonie. Dies drückt im Endeffekt auch der Körper mit Entspannung, Wohlgefühl, Vitalität und Gesundheit aus.

Daher lautet mein gewonnenes Lebensmotto:
„Mental stark und mit intuitiv – bewusster Lebensweise
Gesundheit, Freude und Freiheit gewinnen!“

Kerstin Capek

 

zurück zu Übersicht Erfolgsgeschichten


Sie sind an weiteren Erfolgserlebnissen interessiert?